Die fast wörtliche Veröffentlichung einer Pressemitteilung kann wettbewerbswidrig sein, wenn der Presseartikel über ein Unternehmen durch die Leserschaft als unabhängige Berichterstattung wahrgenommen und das Unternehmen überaus positiv dargestellt wird. Das Oberlandesgericht Frankfurt a.M. bewertete die Veröffentlichung einer Pressemitteilung in einer unanfechtbaren Entscheidung als unzulässige Schleichwerbung seitens eines Presseverlags (Beschluss v. 22.08.2019 – 6 W 64/19)….

Dr. Stephanie Bialluch-von Allwörden und Benjamin von Allwörden haben auf dem 20. GründerGespräch in Berlin in der Kulturbrauerei vor 170 geförderten Gründern über die Möglichkeit virtueller Beteiligungen als Gegenleistung für Technologie- und Forschungstransfer von Hochschulen an Ausgründungen gesprochen. Das GründerGespräch ist eine Veranstaltung für Gründer und Startups, die vom EXIST-Programm des Forschungszentrums Jülich und des…

Ein häufig unterschätzter rechtlicher Schutzmechanismus greift bei Darlehensaufnahmen durch Existenzgründer, soweit der Kreditbetrag EUR 75.000 nicht übersteigt. Nehmen Gründer bei einem Kreditinstitut Fremdkapital bis zu diesem Betrag auf und dient der Kredit der „Aufnahme einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit“, so gilt gemäß § 513 BGB zugunsten des Gründers das Verbraucherkreditrecht. Die Anwendung des Verbraucherkreditrechts…

© 2020 VON ALLWÖRDEN Rechtsanwälte PartG mbB

logo-footer
Call Now Button