TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE

B enjamin von Allwörden vertritt Mandanten in sämtlichen wirtschafts- und privatrechtlichen Angelegenheiten. Über besondere Expertise verfügt er im Arbeitsrecht, im Urheber- und Medienrecht, im Vertragsrecht sowie im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes.

Vor Gründung der Sozietät VON ALLWÖRDEN Rechtsanwälte war Benjamin von Allwörden mehrere Jahre als Rechtsanwalt für eine Berliner Wirtschaftskanzlei tätig. Dort hat er bundesweit Gerichtsprozesse geführt und zu allgemeinen wirtschaftsrechtlichen Fragen beraten, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Beratung innerhalb der Medien- und Entertainmentbranche lag. Benjamin von Allwörden hat darüber hinaus Unternehmenstransaktionen anwaltlich begleitet und zu Fragen des allgemeinen Zivilrechts sowie des Arbeitsrechts und des gewerblichen Rechtsschutzes – insbesondere zum Marken- und Wettbewerbsrecht – beraten.

Benjamin von Allwörden ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und verfügt über eine universitäre Zusatzausbildung im gewerblichen Rechtsschutz. Zudem hat er die theoretische Ausbildung eines Fachanwalts für Arbeitsrecht erfolgreich absolviert und verfügt damit über zertifizierte besondere theoretische Kenntnisse im Arbeitsrecht.

VITA

  • Mehrjährige Tätigkeit als Rechtsanwalt bei der Sozietät Irle Moser, Berlin
  • Seit 2015 als Rechtsanwalt zugelassen
  • Rechtsreferendariat am Kammergericht Berlin und in Tel Aviv (Israel)
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster mit medienrechtlichem Schwerpunkt
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Freiwilliges Soziales Jahr in West Kingston, Rhode Island (USA)
  • Schulzeit in Stade und Dartington (England)