Unsere Anwälte in Stade (Niedersachsen) bei Hamburg beraten Gläubiger und Schuldner in insolvenzrechtlichen Angelegenheiten.

Das Insolvenzrecht ist in Deutschland überwiegend in der Insolvenzordnung (InsO) geregelt. Sowohl für Schuldner als auch für Gläubiger gilt, dass eine Begleitung des Insolvenzverfahrens durch einen erfahrenen Anwalt wichtig sein kann, um die eigenen Rechte zu wahren: So gelten beispielsweise strenge Anforderungen betreffend Frist und Inhalt einer Forderungsanmeldung zur sogenannten Insolvenztabelle. Wer hier als anwaltlich nicht vertretener Gläubiger Fehler macht, kann im weiteren Verlauf des Insolvenzverfahrens empfindliche Nachteile erleiden – bis hin zur vollständigen Nichtberücksichtigung der Forderung im Insolvenzverfahren. Wir prüfen für Sie als Gläubiger auch das Bestehen etwaiger Aus- oder Absonderungsrechte und vertreten Sie in der Gläubigerversammlung.

Auch prüfen wir für Sie die Möglichkeiten einer persönlichen Inanspruchnahme z.B. von Geschäftsführern eines insolventen Unternehmens oder vertreten Sie umgekehrt als Schuldner oder dessen Geschäftsführer bei der Abwehr solcher Ansprüche.

Ist Ihr insolventes Unternehmen ganz oder teilweise noch ertragsfähig, unterstützen wir Sie gern im Zusammenhang mit einer Eigenverwaltung, Sanierung oder einem Schutzschirmverfahren.

Kontaktieren Sie uns gern jederzeit unverbindlich!