Hinter dem Begriff Internetrecht stehen im Wirtschaft- und Privatrecht zahlreiche gesetzliche Regelungen, die beachtet werden müssen. Entgegen einem vielverbreiteten Irrglauben handelt es sich bei dem „World Wide Web“ keineswegs um einen „rechtsfreien Raum“. Im Internet werden häufig Bild-, Persönlichkeits-, Urheber- und Markenrechte verletzt. Wenn Sie eine Internetseite zu verantworten haben, haften Sie unter Umständen als Verursacher einer Rechtsverletzung oder aber als Störer, wenn es sich um fremde Inhalte auf Ihrer Seite handelt.

Um zeit- und kostenintensive internetrechtliche Streitigkeiten zu vermeiden, ist eine durchdachte und geprüfte Gestaltung Ihrer Internetpräsenz sinnvoll.

Wenn Ihre eigenen Rechte betroffen sind, etwa Ihre Persönlichkeitsrechte oder Ihre geistigen Eigentumsrechte, so ist oft schnelles Handeln gefragt. Wir helfen Ihnen, Rechtsverletzungen zu beseitigen und nach Möglichkeit für die Zukunft zu unterbinden.

Unser Rechtsanwalt Benjamin von Allwörden, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, verfügt über jahrelange Erfahrung im Bereich des Medienrechts und hat zahlreiche komplexe Gerichtsprozesse mit Bezug zum Internetrecht geführt.